Schlagwort-Suchbegriff:

Hundekekse

  • Hundekekse, Rezepte

    Käse-Knochen

    Manchmal darf die Belohnung einfach etwas größer sein. Die kleinen Kekse aus der Backmatte haben die optimale Größe fürs Training oder für kleine Hunde. Für große Hunde oder für den Snack zwischendurch sind die aber einfach zu klein. Da muss was Größeres her.

    Dafür gibt es inzwischen so viele tolle Silikonformen, die unbedingt ausprobiert werden müssen.
    Heute gibt es Knochen und Pfoten. Die Formen kommen im 3-er Pack mit jeweils 2 Matten in Knochen- und einer Pfötchenform.
    Leider waren diese wieder nicht getempert, so dass sie erstmal für viele Stunden im Ofen verschwanden und dabei sehr stark gequalmt haben. Aber dafür waren sie auch ziemlich günstig.

    Die Knochen sind ca. 4cm lang und sehen nach dem Backen ziemlich gut aus. Die Pfoten (Ø ca. 4cm) sind ganz nett, haben aber leider keine so eindeutig erkennbare Form.

    Käse-Knochen

    Gericht: Leckerli, Snack
    Keyword: Backen für Hunde, Backmatte, Hundekekse, Käse, Knochen, Leckerli, Snack
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Autor: Das Hundetier
    Drucken

    Zutaten

    • 200 g Hüttenkäse
    • 150 g Dinkelmehl
    • 100 g Kartoffelmehl
    • 100 g Parmesan
    • 2 EL Sonnenblumenöl
    • 2 Eier
    • 100 ml Wasser

    Anleitungen

    1. Alle Zutaten mit dem Mixer (Rührbesen) miteinander vermischen bis ein glatter Teig entsteht. Um die Silikonformen oder eine Backmatte zu füllen, sollte der Teig die Konsistenz eines Pfannkuchenteigs haben. 

    2. Das Befüllen der Silikonformen dauert etwas länger als bei einer Backmatte. Auch hier eignet sich ein Teigschaber am besten. 

    3. Die Backzeit der Knochen und Pfoten beträgt ca. 50 Minuten bei 160°C. Sie sollten sich dann aus der Form schütteln lassen. Klappt das noch nicht, können sie bei etwas reduzierter Temperatur (ca. 140°C) noch etwas länger im Ofen bleiben.

    4. Nach den 50 Minuten werden sie auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech für weitere 10 Minuten bei 160°C gebacken. Danach bleiben die Kekse im auskühlenden Ofen.

    5. Damit die Kekse richtig durchtrocknen, sollten sie für weitere 24 Stunden im halbgeöffneten Backofen liegen bleiben. 

    Rezept-Anmerkungen

    Grundsätzlich gilt, dass die Leckerlis komplett durchgebacken sein müssen, um lange haltbar zu sein. Wer ganz sicher gehen möchte, kann die Leckerlis auch im Dörrautomaten nachtrocken.

  • Leckerlis, Rezepte

    Knusprige Ente

    Eigentlich wollte ich über unseren Umzug berichten. Dabei ist allerdings so viel passiert, dass ich das erstmal sacken lassen muss. Beim Kekse…

    Mehr lesen
  • Leckerlis, Rezepte

    Rind-Erdnuss-Crunchies

    Solange es draußen so kalt und ungemütlich ist, bleibt mehr Zeit für das Backen von Leckerlis.
    Heute gibt es Rind-Erdnuss-Crunchies. Um das Rezept zu vereinfachen, verwende ich Rindfleisch aus dem Babygläschen.
     
    Das Rezept reicht für 1  Backofenmatte oder 3 Silikon Eiswürfelformen.

    Mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen