Verspielt

Spiele für drinnen

Es gibt viele Gründe, warum die Spaziergänge mal kürzer ausfallen müssen. Mal ist es zu kalt, es regnet ununterbrochen oder die eigene körperliche Verfassung lässt es gerade nicht zu, sich stundenlang im Freien aufzuhalten.

Die Wohnung wird zum Hundespielplatz

Mit einfachen Hilfsmitteln kann das eigene Wohnzimmer zum Agility-Parcour, der Hund zum vierbeinigen Helfer im Haushalt werden oder kleine Spielchen ersetzen das Training und den Spaß im Freien.

Flaschen-Slalom

Erforderlich: 4 oder mehr gefüllte PET-Flaschen, Leckerlies

  • Die Flaschen werden hintereinander aufgestellt. Der Abstand der Flaschen sollte der Größe des Hundes angepasst sein.
  • Der Hund wird mit der Hand – ein Leckerlie zwischen den Fingern hilft am Anfang – um die Flaschen herum geführt.
  • Ist der Parcour geschafft, geht es den selben Weg wieder zurück. Die Belohnung gibt es immer am Ende der Strecke.
  • Auch wenn es ein Weilchen oder ein paar Tage dauert bis das klappt, sollten die Trainingseinheiten immer sehr kurz gehalten werden.
  • Die Übung kann solange gefestigt werden, bis erst ein Finger und später nur das Zeigen aus dem Stand die Führung durch den Parcour übernimmt.

Die Suche im Eierkarton

Erforderlich: 3 bis 5 leere Eierkartons, Leckerlies

  • Gestartet wird mit einem Leckerlie, das vor den Augen des Hundes in einen leeren Eierkarton gelegt wird. Der Deckel des Kartons wird nur zurückgeklappt aber nicht geschlossen, so dass die Fellnase gut an das Leckerlie rankommen kann.
  • Schafft es der Hund, an die Belohnung zu kommen ,ohne den Karton zu schreddern, wird das Öffnen des Deckels geclickert oder mit einem anderen Marker bestätigt.
  • Klappt diese Übung bereits mehrfach nacheinander, kommt ein weiterer Karton zum Einsatz. Nun sollte der Hund nicht mehr sehen können, in welchem Karton das Leckerlie verschwindet.
  • Sobald der Karton mit der Belohnung identifiziert wird, wird der Hund versuchen, den Deckel zu öffnen. Das Erkennen des richtigen Kartons kann bereits wieder per Clicker oder Marker bestätigt werden.
  • Die Übung sollte in kleinen Schritten erweitert werden. So kann nach und nach die Anzahl der Kartons erhöht werden. Dabei sollte man aber nie aus den Augen verlieren, dass Erfolgserlebnisse für unseren Hund die größte Motivation darstellen.

Erforderlich: ein Eimer oder Korb, apportierfähiges Spielzeug

  • Der Hund sollte bereits ein wenig apportieren können. Wichtig ist bei dieser Übung jedoch nicht, dass das zu apportierende Objekt bereits perfekt in die Hand gelegt werden kann.
  • Ein Ball, ein Plüschtier oder was gerade wurfbereit da ist, wird zum Apportieren geworfen.
  • Nun geht man dem Hund mit einem Korb (oder Eimer) entgegen und hält diesen unter die Schnauze. Sobald der Gegenstand fallengelassen wird, verwendet man das Wort “Aufräumen” oder einen selbstgewählten Befehl.
  • Auch bei dieser Übung ist es wichtig, immer wieder kleine Trainingseinheiten anzuwenden bis der erste Schritt gefestigt ist.
  • Sobald der Befehl sitzt, kann der Behälter auf dem Laufweg des Hundes beim Apportieren platziert werden.
  • Ist das Spielzeug in der Schnauze und der Hund auf dem Rückweg, verwendet man den geübten Befehl. Dabei kann zu Beginn auch noch auf den Korb gezeigt werden.
  • Und wieder wird dieser Schritt so oft wiederholt bis er sicher klappt.
  • Im letzten Schritt wird der Korb irgendwo gut sichtbar im Raum hingestellt. Die ganz schlauen Fellnasen wissen nun mit dem entsprechenden Befehl schon, dass sie Spielzeug “aufräumen” sollen. Manchen Hunden hilft es aber auch, wenn das Spielzeug noch einmal geworfen wird, bevor es in den Korb soll.

You may also like

Dein Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen