Hundekekse, Leckerlis, Rezepte

Mango-Reis-Herzen [Schonkost]

Hier ist mal wieder Schonkost angesagt. Blöd für das Emmchen aber gut für mich.
Ich wollte schon lange Reismehl zum Backen testen und außerdem warteten die neuen Herzchen-Silikon-Formen auch noch auf ihren Einsatz.

Die Herzchen-Formen kamen leider etwas übel riechend hier an. Im ersten Moment wollte ich sie zurück schicken, habe mich dann aber doch für das Tempern entschieden. Dabei kommen die Formen für 4 Stunden bei 200°C in den Backofen. Öffnet unbedingt die Fenster, bevor ihr die Formen aus dem Backofen holt.
Es qualmt und stinkt ordentlich, wenn der Hersteller diesen Arbeitsschritt eingespart hat.

Überzeugen konnten die Formen aber noch nicht. Trotz Schütteln und Ausklopfen sind die Kekse nicht sehr gleichmäßig geworden. Vielleicht lag es auch am Reismehl. Die zweite Ladung habe ich in der normalen Backmatte gebacken. Auch da sind die Kekse recht klein geblieben.
Dem Hundetier schmeckt das Ergebnis trotzdem und um die Schonkost-Zeit zu überbrücken, wird es wohl ok sein.
Für die Herzen wird sich sicher noch ein anderer Teig finden lassen.

Mango-Reis-Herzen

Gericht: Leckerli
Keyword: Backen für Hunde, Backmatte, Hundekekse, Leckerli, Schonkost
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Portionen: 2 Backmatten
Autor: Das Hundetier
Drucken

Zutaten

  • 300 g Mango tiefgekühlt
  • 250 g Reismehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 100 ml Wasser oder Hühnerfond

Anleitungen

  1. Ich habe tiefgekühlte Mango gekauft und auftauen lassen. Der Saft bringt dann schon etwas Feuchtigkeit. 

  2. Mango pürieren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.

  3. Mango, Reismehl, Ei und Öl vermischen. Für die Backmatte werden ca. 100ml Flüssigkeit benötigt. Für das Ausstreichen auf dem Backblech reicht die Hälfte. 

  4. Die Herzchen-Formen sind etwas größer. Die Backzeit beträgt hier 28 Minuten bei 180°C.

    Die Backmatte bleibt bei ebenfalls 180°C für 20 Minuten im Ofen.

  5. Die gebackenen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausschütteln und weitere 5 Minuten bei 180°C backen. 

  6. Ofen ausschalten und die Kekse im auskühlenden Ofen lassen. Danach bei leicht geöffneter Backofentür bis zu 24 Stunden durchtrocknen lassen. 

    Alternativ können die Kekse auch im Dörrautomaten getrocknet werden. 

Rezept-Anmerkungen

Um die Kekse auf einem Backblech auszustreichen, wird maximal die Hälfte des Wassers benötigt. Bei den angegebenen 100 ml wird der Teig etwas flüssiger für die Backmatte.

Grundsätzlich gilt, dass die Leckerlis komplett durchgebacken sein müssen, um lange haltbar zu sein. Wer ganz sicher gehen möchte, kann die Leckerlis auch im Dörrautomaten nachtrocken.

You may also like

Dein Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen