Das Hundetier und ich

Das Hundetier heißt Emily, meist Emmchen oder Emm oder Stinki oder Mistkröte oder Goldstück.
Ihre ersten Jahre verbrachte sie auf Zypern, ist jetzt geschätzte 12 Jahre alt und bestimmt meinen Tagesablauf seit mehr als 5 Jahren.
Sie ist unglaublich lieb, immer fröhlich, stur, vorsichtig, verspielt, oft noch ängstlich, leider sehr ambitioniert beim Jagen, liebt den Wald mehr als den Strand und ist für jedes gemeinsame Abenteuer zu begeistern.

Wenn sie nicht gerade einfach nur süß ist, passt sie auf die Meerschweinchen auf. Weil ich die Schweine aber auch ziemlich gern habe, bleibt sie dabei selbstverständlich nicht unbeobachtet.

Und mein Name ist Inga.
Seit ich denken kann, lebte bei meinen Eltern auch immer ein Hund. Die ersten beiden waren Cocker Spaniel. Wahrscheinlich verfalle ich deswegen heute noch in die totale Verzückung sobald ich einen sehe.

Weil ich ein waschechtes Küstenkind bin, liebe ich das Meer, den Wind und überhaupt die Natur. Das Leben in der Großstadt habe ich mehrfach ausprobiert und wieder abgebrochen.
Ich rede nicht so gern über mich, dafür aber wahnsinnig gern über das Emmchen und überhaupt über die kleinen und größeren tierischen Mitbewohner.

 

Im Moment packen wir viele Kartons und Koffer und starten unser Abenteuer Harz. Ich werde das Flachland vermissen aber das Emmchen wird die neue Umgebung ganz großartig finden. Es wird spannend und wir werden natürlich über all die neuen Dinge berichten, die wir dort erkunden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen